Morbus Crohn

Nutzen Sie die Vorteile von innovativen Therapien. Mondosano findet für Sie die passende klinische Studie.

Klinische Studien für Morbus Crohn

Definition

Morbus Crohn zählt zu den häufigsten Darmerkrankungen und verläuft sehr individuell. Aktuell sind 300.000 Menschen in Deutschland an Morbus Crohn erkrankt und die Tendenz ist steigend. Generell kann Morbus Chron in jedem Abschnitt des Verdauungstrakts auftreten, also vom Mund bis zum After. Am häufigsten ist das Ende des Dünndarms und der obere Abschnitt des Dickdarms betroffen. Morbus Crohn verläuft in Schüben – mal ist der Patient komplett symptomfrei und zu anderen Zeiten hat er viele Beschwerden. Es tritt meist zwischen dem 15. und 35. Lebensjahr erstmals auf.

Symptome und Ursachen

Die Hauptsymptome von Morbus Crohn sind krampfartige Bauchschmerzen und Durchfälle, die im Gegensatz zu Colitis ulcerosa allerdings nicht blutig sind.  Bei Morbus Crohn entzündet sich nicht nur die oberflächliche Darmschleimhaut, sondern auch die tieferen Schichten der Darmwand. 
Die Ursachen für das Auftreten dieser Darmerkrankungen sind bisher noch nicht genau geklärt. Aufgrund auffälliger Häufungen der Krankheit in Familien geht man von dem Einfluss genetischer Faktoren im Zusammenspiel mit Umweltfaktoren aus. Psychische Erkrankungen wurden als Auslöser ausgeschlossen, können den Krankheitsverlauf allerdings begünstigen.

Morbus Crohn

Therapiemöglichkeiten

Bei einem akuten Schub geht es bei der Therapie primär darum, dass Krankheitssymptome wie Bauchschmerzen und Durchfall nachlassen. So soll das Leben mit der Krankheit während der Schübe möglichst erträglich gemacht werden. Daneben ist es ebenfalls das Ziel von Therapien, weitere Entzündungen von Anfang an unterdrücken zu können. Gerade aufgrund der unbekannten Ursache der Krankheit gibt es noch großen Forschungsbedarf in diesem Gebiet. Hierfür sind klinische Studien essenziell, um neue Behandlungsformen unter strengster ärztlicher Aufsicht durchzuführen.

Als Proband bei einer klinischen Studie zu Morbus Crohn können Sie den medizinischen Fortschritt unterstützen und profitieren möglicherweise von innovativen Medikamenten und Therapien, bevor diese außerhalb von Studien verfügbar sind.

Häufige Fragen

Bei einer klinischen Studie untersuchen Ärzte zusammen mit Erkrankten neue Behandlungen oder Geräte, um eine Krankheit zu therapieren. Im Vordergrund steht immer, dass Ansätze gefunden werden, die wirksam und arm an Nebenwirkungen sind.

Die Sicherheit der Studienteilnehmer und die Vermeidung von Risiken stehen bei jeder klinischen Studie an oberster Stelle. Jede klinische Studie in Deutschland wird vor Beginn von mehreren Kontrollinstanzen auf Aufbau, Ethik und Patientennutzen geprüft. Nur wenn die Studie den strengen Anforderungen entspricht, darf Sie auch durchgeführt werden.
Nichtsdestotrotz ist eine Studienteilnahme immer mit Risiken verbunden. Über die genauen Risiken einer jeden Studie klärt Sie der Prüfarzt beim Erstgespräch am Zentrum auf. Mit ihm können Sie alle Bedenken in Ruhe besprechen. Eine Teilnahme an einer Studie ist etwas sehr Persönliches. Sie können daher jederzeit von einer Teilnahme absehen oder auch zurücktreten.

Teilnehmer einer klinischen Studie leisten einen wertvollen Beitrag zum medizinischen Fortschritt und zur Verbesserung der Behandlung einer bestimmten Erkrankung. So können Sie selbst und zukünftige Patienten von den in der Studie gesammelten Erkenntnissen profitieren.

Interessante Erfahrungsberichte von Studienteilnehmern

Erfahrungsbericht Asthma-Studie: Eine Studienteilnehmerin berichtet

Unsere Empfehlung

Erfahrungsbericht Asthma-Studie: Eine Studienteilnehmerin berichtet

Möchten Sie an einer Studie teilnehmen, haben aber Bedenken oder machen sich Sorgen? Eine Studienteilnehmerin aus Hessen berichtet über ihre Erfahrungen, die Sie während einer Asthma-Studie gesammelt hat.

Mehr erfahren
Erfahrungsbericht Diabetes-Studie: Eine Teilnehmerin berichtet

Unsere Empfehlung

Erfahrungsbericht Diabetes-Studie: Eine Teilnehmerin berichtet

Möchten Sie an einer Studie teilnehmen, haben aber Bedenken oder machen sich Sorgen? Lesen Sie hier unseren Erfahrungsbericht einer Diabetikerin, die in Hannover an einer Studie teilgenommen hat.

Mehr erfahren
Erfahrungsbericht COPD-Studie: Ein Studienteilnehmer berichtet

Unsere Empfehlung

Erfahrungsbericht COPD-Studie: Ein Studienteilnehmer berichtet

Sie möchten an einer Studie teilnehmen, haben aber Bedenken oder machen sich Sorgen? Lesen Sie hier unseren Erfahrungsbericht eines COPD-Patienten, der in München an einer Studie teilgenommen hat.

Mehr erfahren