Mondosano Logo
Mondosano Logo

Häufigkeit von Emphysemen und Entzündungen der Atemwege bei Marihuana-Raucher:innen höher

Aktuelle News über Emphysem

Laut einer Studie, die in der Zeitschrift “Radiology” der Radiological Society of North America (RSNA) veröffentlicht wurde, leiden Marihuana-Raucher:innen im Vergleich zu Tabakraucher:innen häufiger an Atemwegsentzündungen und Emphysemen. Die Studie identifiziert die Methode des Marihuanarauchens, bei der ungefilterter Rauch in die Lunge gelangt, als eine mögliche Ursache für diese Ungleichheit.

Marihuana: Eine wachsende Freizeitbeschäftigung mit untersuchten Auswirkungen

Marihuana ist nach Tabak eine der am häufigsten gerauchten Substanzen. Die weltweite Verbreitung von Marihuana ist vor allem durch die teilweise Legalisierung des Freizeitkonsums in Kanada und zahlreichen US-Bundesstaaten gestiegen. Dieser Anstieg des Konsums vergrößert die Notwendigkeit, die Auswirkungen von Marihuana auf die Lunge zu verstehen, ein Bereich, der noch nicht ausreichend erforscht ist.

“Während die Auswirkungen von Zigaretten auf die Lunge weitgehend bekannt sind, gibt es nur wenige Informationen über die Auswirkungen von Marihuana”, sagt Dr. Giselle Revah, Autorin der Studie, Kardiothorax-Radiologe und Assistenzprofessorin an der Universität von Ottawa.

Neue Daten zu Gesundheitsfragen im Zusammenhang mit Marihuana entdecken

Um die durch Marihuana-Rauch verursachten Probleme näher zu definieren, zogen Dr. Revah und ihr Team die Ergebnisse der Brust-CT von 56 Marihuana-Raucher:innen, 57 Nichtraucher:innen und 33 reinen Tabakraucher:innen zum Vergleich heran. Diese Zahlen zeigten, dass bei 75% der Marihuana-Raucher:innen ein Emphysem diagnostiziert wurde, eine Krankheit, die das Atmen erschwert, im Gegensatz zu 67% der reinen Tabakraucher:innen. Nur 5% der Nichtraucher:innen hatten ein Emphysem.

Die primäre Art des Emphysems, die bei Marihuana-Raucher:innen festgestellt wurde und bei der die kleinen Atemwege in der Lunge geschädigt werden, unterschied sich von der, die bei reinen Tabakraucher:innen festgestellt wurde. Auch Entzündungen der Atemwege traten bei Marihuanaraucher:innen häufiger auf als bei Nichtraucher:innen und reinen Tabakraucher:innen, ebenso wie die Gynäkomastie, ein hormonelles Ungleichgewicht, das zu vergrößertem männlichem Brustgewebe führt.

Faktoren, die zum höheren Gefährdungspotenzial von Marihuana-Rauch beitragen

Die erhöhten Auswirkungen von Marihuana-Rauch auf die Lunge könnten auf mehrere Faktoren zurückzuführen sein, sagt Dr. Revah. Marihuana wird in der Regel ungefiltert geraucht, so dass mehr Partikel in die Lunge gelangen. Außerdem wird es in längeren Zügen inhaliert und länger in der Lunge gehalten als Tabak.

“Beim Rauchen eines Marihuana-Joints lagern sich viermal mehr Partikel in der Lunge ab als bei einer durchschnittlichen Tabakzigarette”, fügt Dr. Revah hinzu, “Diese Partikel reizen wahrscheinlich die Atemwege”.

Die Intensität der Auswirkungen von Marihuana auf die Lunge, einschließlich des Emphysems, könnte auf die Art der Inhalation zurückzuführen sein. Vollständige Inhalationen mit einem Valsalva-Manöver – versuchte Ausatmungen gegen einen verschlossenen Atemweg – könnten zu Lungenverletzungen führen.

Das Forschungsteam betont, dass weitere Studien mit größeren Teilnehmendenzahlen und detaillierteren Daten zu den Rauchgewohnheiten erforderlich sind. Auch die Möglichkeit unterschiedlicher Auswirkungen je nach Art des Marihuanakonsums, wie z.B. durch Bongs, Joints oder Pfeifen, könnte ein interessanter Bereich für zukünftige Forschung sein.

Schlussfolgerung:

Die Studie unterstreicht den dringenden Bedarf an umfassenderer Forschung zu den Auswirkungen von Marihuana auf die Lungengesundheit. Der signifikante Anstieg des Freizeitkonsums von Marihuana auf der ganzen Welt erfordert ein besseres Verständnis der damit verbundenen Gesundheitsrisiken, was zu Initiativen im Bereich der öffentlichen Gesundheit führen könnte, um das Bewusstsein für die negativen Auswirkungen des Marihuanarauchens zu schärfen und diese abzumildern. Dr. Revahs Forschung hat damit begonnen, diese Wissenslücke zu schließen und wertvolle Erkenntnisse zu liefern, die die zukünftige Forschung in diesem kritischen Bereich der öffentlichen Gesundheit leiten könnten.

Quellen:

Kategorie

Veröffentlichung

30.08.2023

Autor

Mondosano Redaktion

Informiert bleiben

Mit der Anmeldung zum Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über neue und passende Gesundheitsthemen. Bei Bedarf unterstützt Sie Mondosano auch bei der Vermittlung von neuen und passenden Studien.

Alle Gesundheitsangebote von Mondosano sind stets kostenfrei.

Sie möchten mehr über die Bestimmungen zum Newsletter sowie deren Inhalte wissen? Klicken Sie auf den nachfolgenden Button.

Zum Newsletter anmelden

Globale Anmeldung - Neu

Mit und für Patienten

Mondosano unterstüzt Patienten bei Ihrer Gesundheit sowie bei der Vermittlung von neuen und passenden Studien.

Sie haben Fragen zu neuen Therapien und Studien? Sprechen Sie uns jetzt an. Wir unterstützen Sie gerne.

Rufen Sie uns an

Telefon

0800 5890208

Jetzt Kontakt aufnehmen

E-Mail

info@mondosano.de

Jetzt Kontakt aufnehmen

Kontaktformular

Auf der Suche nach etwas Bestimmten?

Wir veröffentlichen regelmäßig neue Gesundheitsthemen, Studien sowie Studienergebnisse und viele weitere Beiträge rund um die Bereiche Gesundheit, Therapie und Studien.

Nutzen Sie jetzt unsere Suche um das passende Thema zu finden.

[dipl_ajax_search search_placeholder="Suchen Sie nach Gesundheitsthemen, Studien, Beiträgen und mehr" no_result_text="Leider konnten wir nichts finden. Versuchen Sie es gerne über die Navigation oder wenden Sie sich an info@mondosano.de" include_post_types="all" scrollbar="hide" search_result_box_custom_padding="||||false|false" search_icon_font_size="32px" search_icon_color="#ffffff" loader_color="#1C5A7D" _builder_version="4.21.0" _module_preset="default" form_field_background_color="#ffffff" form_field_text_color="#1C5A7D" no_result_text_color="#B01F76" form_field_font="|600|on||||||" min_height="43px" custom_margin="35px||||false|false" hover_enabled="0" custom_css_before="z-index:999;" custom_css_main_element="z-index:999;" custom_css_after="z-index:999; " border_width_all_search_result_box="3px" border_color_all_search_result_box="#1C5A7D" border_radii="on|50px|50px|50px|50px" border_color_all="#1C5A7D" border_width_all_form_field="1px" border_color_all_form_field="#64B1BC" border_style_all_form_field="dashed" global_colors_info="{}" border_width_all="15px" sticky_enabled="0"][/dipl_ajax_search]

Für mehr Gesundheit

Als globale Plattform unterstützen wir mit Infos zu neuen Therapien und Gesundheitsthemen mit leicht erreichbaren Informationen.

Sie haben Fragen zu neuen Therapien und Studien? Sprechen Sie uns jetzt an. Wir unterstützen Sie gerne.

Telefon

0800 5890208

E-Mail

info@mondosano.de

Jetzt direkt anmelden