Inhaltsverzeichnis

    Alzheimer

    Demenz vom Alzheimer-Typ beginnt meist nach dem 65. Lebensjahr und es besteht eine familiäre Häufung (genetische Disposition). Beim Alzheimer kommt es zu Plaque-Ablagerungen in den Gefäßen und des Hirngewebes und zu Verlusten von Synapsen und Nervenzellen – die Großhirnrinde schrumpft allmählich.

    Vaskuläre Demenz

    Betrifft etwa 15% aller Demenzerkrankungen. Risikofaktoren wie bspw. Bluthochdruck, Übergewicht, Diabetes, Rauchen und erhöhte Cholesterinwerte begünstigen die Entstehung und den Verlauf der Erkrankung negativ. Es kommt zu Durchblutungsstörungen des Gehirns. Diese Durchblutungsstörungen führen wiederum zu einem Absterben von Hirngewebe.

    Lewy-Körperchen-Demenz (Lewis-Body-Demenz)

    Form der Demenz, bei der sich Lewy-Körperchen im Hirnstamm und der Großhirnrinde ablagern. Betrifft etwa 10% aller Demenzerkrankungen. Trifft gehäuft in Kombination mit Parkinson auf.

    Frontotemporale Demenz

    Diese Form zeichnet sich durch primäre Verhaltens- und Wesensveränderung aus. Betroffen sind vor allem Menschen im hohen bis sehr hohen Alter (Greisenalter).

    Der Übersicht können Sie entnehmen, dass Alzheimer zwar immer auch eine Demenz ist, aber nicht jede Demenz ein Alzheimer. Die Symptome ähneln sich bei den Typen der Demenz und alle Therapieformen zielen in erster Linie auf die Symptombekämpfung ab. Das Wissen um die unterschiedlichen Entstehungsmechanismen können jedoch auch genutzt werden um bspw. die Risikofaktoren einer vaskulären Demenz zu detektieren und zu beseitigen – so kann der Bluthochdruck medikamentös eingestellt werden, das Rauchen gestoppt und das Gewicht reduziert werden.

    Quellenangaben

    Das könnte Sie auch interessieren

    In welcher Häufigkeit tritt Alzheimer auf?

    Unsere Empfehlung

    In welcher Häufigkeit tritt Alzheimer auf?

    An Alzheimer erkranken überwiegend Menschen im Alter von über 65 Jahren. Die Anzahl der Betroffenen wird sich bis 2050 aufgrund der demografischen Entwicklung verdoppeln.

    Mehr erfahren
    Ursachen für Alzheimer

    Unsere Empfehlung

    Ursachen für Alzheimer

    Die Ursachen für eine Alzheimererkrankung sind bis heute nicht vollständig geklärt. Es wird davon ausgegangen, dass einzelne genetische Veranlagungen einen großen Einfluss ausüben. Mondosano hat Ihnen alles Wichtige zusammengetragen.

    Mehr erfahren
    Alzheimer vorbeugen – 6 Tipps, um dem Vergessen entgegenzuwirken

    Unsere Empfehlung

    Alzheimer vorbeugen – 6 Tipps, um dem Vergessen entgegenzuwirken

    Jedes Jahr erkranken in Deutschland 300.000 Menschen neu an Alzheimer. Muss das sein? Was Sie über Alzheimer wissen sollten und wie Sie sich vor Alzheimer schützen können, erfahren Sie in diesem Artikel.

    Mehr erfahren