Häufigkeit des Diabetes – Die Epidemie


Knapp 9% der Menschen in Deutschland sind an Diabetes erkrankt. Ein Überblick über die Krankheitshäufigkeit.


Studien zu Diabetes – hier mehr erfahren!

Die Prävalenz, das heißt der Anteil der wegen Diabetes behandelten Personen an der gesamten Bevölkerung, beträgt in Deutschland knapp 9%. Absolut bedeutet das rund 7 Millionen diagnostizierte Diabetes Erkrankungen.

Etwa 90% der Diabetiker sind am Typ-2 erkrankt, der Anteil von Typ 1-Erkrankungen beträgt unter 10%. Die Prävalenz von Typ-1 ist dabei seit Beginn der Messungen in den 1960er Jahren in etwa konstant, die Rate der Typ 2-Erkrankungen hingegen ist deutlich gestiegen.

Noch vor wenigen Jahren wurde der Typ 2-Diabetes auch als sogenannter „Altersdiabetes“ bezeichnet. Dies war dem Umstand geschuldet, dass die Erkrankung erst mit zunehmendem Alter einsetzte. Dieses gehäufte Auftreten in höheren Altersgruppen verändert sich langsam. Immer mehr junge Menschen (auch Kinder) erkranken an einem Typ 2-Diabetes – von einer Epidemie und Wohlstandserkrankung ist die Rede. Als Ursache für diesen Trend wird der Bewegungsmangel der Generationen, die zunehmende Übergewichtigkeit und der erhöhte Stresspegel in allen Lebensbereichen gewertet.


Interessieren Sie sich für klinische Studien?

Wenn Sie an Diabetes leiden können Sie sich kostenlos bei Mondosano registrieren. Sie erhalten dann aktuelle Informationen zu neuen Studien in Ihrem Krankheitsgebiet und können sich bei möglicher Eignung von uns an eine passende Studie vermitteln lassen.

Studien zu Diabetes – hier mehr erfahren!
Erfahren Sie mehr über Diabetes:

Die Erkrankung Diabetes wird immer wichtiger in der westlichen Welt werden. Immer mehr Menschen sind betroffen. Erfahren Sie in unserem Diabetes-Ratgeber weiter interessante Fakten zu dieser Volkskrankheit.

Diesen Artikel teilen


Quellenangaben

veröffentlicht am 24.09.2016 | verfasst vom Redaktionsteam