Wie verläuft eine Schuppenflechte?


Intensität, Häufigkeit des Auftretens und Verlauf der Schuppenflechte können individuell sehr unterschiedlich ausfallen. Von den Risikofaktoren bis zur Beschwerdefreiheit – Mondosano hat für Sie die wichtigsten Punkte zusammengefasst.


Studien zu Schuppenflechte – hier mehr erfahren
Verlauf einer Schuppenflechte

Was löst die Schuppenflechte aus?

Häufig tritt Schuppenflechte erstmals zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr auf. Vielfach wird von einem stark belastenden physischen oder psychischen Erlebnis im direkten zeitlichen Zusammenhang berichtet. Die genetische Veranlagung spielt eine große Rolle, eine familiäre Häufung ist beobachtbar. Insbesondere bei Frauen wird darüber hinaus von einem Einfluss der Hormone auf die Entwicklung einer Psoriasis ausgegangen. Auch das erstmalige Auftreten der Erkrankung während der Pubertät wird vielfach mit hormonellen Ursachen in Verbindung gebracht.
Als potenzielle Auslöser oder Risikofaktoren gelten darüber hinaus einige Medikamente und kosmetische Produkte, insbesondere wenn sie die Haut austrocknen oder anderweitig angreifen.


Wie verläuft eine Schuppenflechte?

Schuppenflechte verläuft chronisch und tritt schubweise auf. Wie häufig und wie stark die Symptome in den Schübe ausgeprägt sind, ist bei jedem Betroffenen unterschiedlich. Bei etwa 25% der Betroffenen tritt die Krankheit nur einmal in Erscheinung und heilt dann aus. In anderen Fällen wechseln sich Phasen höherer und niedrigerer Intensität ab, auch hier sind Phasen ohne Beschwerden möglich. Fest steht: Schuppenflechte ist nicht heilbar. Es existieren aber sehr viele Therapieansätze, die in den meisten Fällen eine deutliche Linderung, in vielen Fällen sogar zumindest zeitweise eine Beschwerdefreiheit ermöglichen.

Im Sommer bessern sich die Symptome häufig durch die UV-Strahlen des Sonnenlichts

Aufgrund der Stigmatisierung und Beeinträchtigung der Lebensqualität, kann die Schuppenflechte auch die Psyche erheblich belasten. Auch andersrum besteht eine Wirkung: Psychische Probleme, wie Stress, können einen Psoriasis-Schub auslösen. Laut einer amerikanischen Studie beeinträchtigt nur eine Depression die Lebensqualität stärker als eine Schuppenflechte. 


Interessieren Sie sich für klinische Studien?

Wenn Sie an einer chronischen Krankheit leiden, haben Sie jetzt die Chance, einen wertvollen Beitrag zur Verbesserung der Therapie zu leisten. Mondosano ermöglicht Ihnen den Zugang zu innovativen Behandlungsmöglichkeiten und intensiver Betreuung.

Studien zu Schuppenflechte – hier mehr erfahren
Erfahren Sie mehr über chronische Krankheiten:

Wer an einer Schuppenflechte erkrankt wird viele Fragen haben. Lesen Sie gerne unseren Schuppenflechte-Ratgeber. Vielleicht wird er Ihnen die eine oder andere Frage bereits beantworten.

Diesen Artikel teilen


Quellenangaben

veröffentlicht am 30.09.2016 | verfasst vom Redaktionsteam