Die Leber – ein wichtiges Organ für fast alles


Die Leber ist nicht nur das Filter- und Entgiftungsorgan des Körpers, sondern ist nahezu in allen Prozessen des Körpers involviert – Gerinnung, Kreislauf und Blutbildung, Immunsystem und viele Weitere. Mondosano klärt Sie über dieses spannende Organ auf.


Finden Sie die passende klinische Studie für sich
Arzt zeigt Funktionen der Leber auf

Die Leber und ihre Funktionen

Nicht viele wissen, dass die Leber eines der wichtigsten Organe des Menschen ist und zentrale Aufgaben im Körperhaushalt übernimmt:

  • das größte innere Organ des menschlichen Körpers
  • wiegt bei einem durchschnittlichen Erwachsenen etwa 1,4 kg
  • liegt unterhalb des Zwerchfells im rechten Oberbauch
  • Leber und Galle bilden eine Einheit

Durch die Leber fließen an einem gewöhnlichen Tag rund 2.000l Blut. Dies entspricht knapp 15-Badewannfüllungen. Da die Leber vor allem als Schaltzentrale der Entgiftung und Filterung aktiv ist, ist sie lebenswichtig und eine Erkrankung der Leber wirkt sich auf eine Vielzahl unterschiedlicher Prozesse im menschlichen Körper aus. Hierbei spielt die Schmerzunempfindlichkeit eine bedeutende Rolle – eine Erkrankung bleibt lange Zeit unbemerkt und wird erst spät diagnostiziert.

Eine Besonderheit und daraus ergebend eine große medizinische Bedeutung hat die Leber auch zu bieten. Die Leber ist als eines der wenigsten Organe in der Lage, sich in einem gewissen Umfang selbst zu erneuern. Geschädigte Teile oder aufgrund einer Erkrankung operativ entfernte Teile, werden neu gebildet. Diese Eigenschaft wissen Mediziner vor allem bei einer Lebertransplantation zu nutzen. So genügt die Transplantation einer Drittel Leber-(masse) um die wichtigsten Funktionen wiederzuerlangen.

Aber was kann die Leber eigentlich alles? Seien Sie gespannt, denn es gibt kaum etwas was dieses faszinierende Organ nicht schafft.


Organ Leber und die Funktionen
Blutzuckerregulation

Sollte der Blutzuckerspiegel gefährlich niedrig sein ist die Leber in der Lage Glykogen zu Glucose abzubauen. Die Glucose wird dann ins Blut freigesetzt und erhöht als Folge den Blutzuckerspiegel. Umgekehrt funktioniert der Weg selbstverständlich auch. Ist der Blutzuckerspiegel (bspw. direkt nach dem Essen) erhöht, wandelt die Leber Glucose zu Glykogen und Triglyceride um und speichert es so. Darüber hinaus vermag die Leber es außerdem, bestimmte Aminosäuren und Milchsäuren in Glucose umzuwandeln.


Fettstoffwechsel

Die Zellen der Leber (Hepatocyten) sind in der Lage geringe Mengen der Triglyceriden zu speichern. Sie bauen Fettsäuren ab und verwandeln sie somit zu ATP (ATP ist der wichtigste Energiemotor der Zellen). Hepatocyten sind ebenfalls in der Lage Lipoproteine (Fetteiweiße) zu produzieren. Diese sind wichtig um Fettsäuren, Triglyceride und Cholesterin zu den Körperzellen hin und wieder zurück zu transportieren. Außerdem bilden sie Cholesterin und verwenden es, um Gallensalze herzustellen.


Entgiftung

Die Entgiftungsfunktion der Leber ist faszinierend und einmalig. Sie ist in der Lage Stoffe wie bspw. Alkohol zu entgiften und Arzneistoffe in die Galle hinein auszuscheiden (dort können sie verstoffwechselt werden). Das bedeutet, die toxische Wirkung von Medikamenten und von Alkohol wandelt die Leber einfach um – sie macht sie unschädlich. Darüber hinaus ist die Leber in der Lage, Hormone chemisch zu verändern und auszuscheiden (Schilddrüsenhormone, Östrogen etc.).


Weitere wichtige Aufgaben der Leber liegen darin in den Proteinstoffwechsel einzugreifen, die Ausscheidung vom schädlichen Bilirubin einzuleiten, Gallensalze zu synthetisieren, Vitamin D zu aktivieren und andere Vitamine zu speichern. Hierzu gehören auch derartige Vitamine, die für die Blutgerinnung elementar sind – zum Beispiel das Vitamin K.


Die 4 häufigsten Krankheitsbilder der Leber


Krankheitsbilder der Leber

Wie Sie sehen können ist die Leber ein unglaublich vielseitiges und spannendes Organ. Die Mitbeteiligung an einer Vielzahl lebenswichtiger Prozesse zeigt die Wichtigkeit auf, auf dieses Organ acht zu geben. Dies bedeutet vor allem:


  • eingeschränkter Konsum von Alkohol
  • gesunde Ernährung und Sport um Übergewicht zu vermeiden
  • liegt ein Diabetes vor, achten Sie auf eine gute Einstellung der Langzeitzuckerwerte (HbA1c-Werte)
  • Medikamente nur dann einnehmen, wenn sie wirklich notwendig sind (hilft bei dem Kopfschmerz nicht auch 1l Wasser?)

Eine gesunde Leber heißt auch gleichzeitig ein gesundes Leben. Denken Sie bei dem nächsten Festtagsschmaus oder dem Glas Wein daran.


Interessieren Sie sich für klinische Studien?

Wenn Sie an einer chronischen Krankheit leiden, können Sie sich kostenlos bei Mondosano registrieren. Sie erhalten dann aktuelle Informationen zu neuen Studien in Ihrem Krankheitsgebiet und können sich bei möglicher Eignung von uns an eine passende Studie vermitteln lassen.

Finden Sie die passende klinische Studie für sich
Erfahren Sie mehr über chronische Krankheiten:

Der Körper ist spannend und faszinierend. Lesen Sie im Ratgeber Rund um Ihren Körper noch weitere interessante Artikel.

Diesen Artikel teilen


Quellenangaben

veröffentlicht am 08.05.2017 | verfasst vom Redaktionsteam