Die Radiance Studie zu Bluthochdruck

Wenn Sie an Bluthochdruck leiden und an einer Alternative zu täglichen Medikamenten interessiert sind, könnte diese Studie für Sie interessant sein
Bekannt aus:
Spiegel

Bluthochdruck

Der Blutdruck wird durch ein komplexes Zusammenspiel von Signalen aus mehreren Systemen im Körper gesteuert, darunter das Nervensystem, das Kreislaufsystem und das hormonelle System. Eine erhöhte Aktivität des sympathischen Nervensystems kann die Blutgefäße und das Hormonsystem betreffen, was zu einem erhöhten Blutdruck führt. Die zur Niere führenden Nerven sind besonders wichtig für die Kontrolle des Blutdrucks.

Welche anderen Behandlungsmöglichkeiten gibt es außerhalb der Studie?

Einige Menschen können den Blutdruck in einem normalen Bereich halten, indem sie abnehmen, Sport treiben, Stress abbauen und sich gesund ernähren. Anderen können Medikamente verschrieben werden, um ihren Blutdruck zu kontrollieren. Selbst bei Änderungen der Lebensweise und Medikamenten kann es schwierig sein, den Bluthochdruck zu kontrollieren. In jüngster Zeit wurden neue Technologien entwickelt, die darauf abzielen, die Überaktivität der Nerven zu verringern, um den Blutdruck zu senken.

Klinische Studien

Über die Radiance Studie

Recor Medical

Die RADIANCE-Studie untersucht das Paradise®-System zur renalen Denervierung - einen neuen Ansatz, bei dem Ultraschallenergie eingesetzt wird, die Ihren Blutdruck senken und Ihren Bedarf an Blutdruckmedikamenten reduzieren kann.

Das Verfahren

Menschen mit Bluthochdruck haben typischerweise überaktive Nerven, und es hat sich gezeigt, dass die Beruhigung dieser überaktiven Nerven zur Senkung des Blutdrucks beitragen kann. Das Paradise® RDN-System zur renalen Denervierung wurde entwickelt, um diese überaktiven Nerven durch einen einmaligen, minimal-invasiven Eingriff zu beruhigen. Im Rahmen des Eingriffs wird ein kleiner ballonbestückter Katheter über den Oberschenkel in die Versorgungsarterie der Niere eingeführt. Ultraschallenergie (Schallwellen) wird vom Ballonkatheter für einige Sekunden an das die Arterie umgebende Gewebe abgegeben und erzeugt Wärme, um die Überaktivität der zur Niere führenden Nerven zu verringern.

In einer kürzlich durchgeführten ähnlichen Studie erfuhren Bluthochdruckpatienten, die das Ultraschallverfahren erhielten, nach zwei Monaten eine durchschnittliche Senkung des systolischen Blutdrucks (BP) um 10 mmHg.

Kann ich an der Studie teilnehmen?

Sie sind wischen 18 und 75 Jahre alt und...

  • Ihr Blutdruck ist höher als 140/90 mmHg, obwohl Ihnen ein oder zwei Blutdruckmedikamente verschrieben wurden?
  • Wären Sie bereit, Ihre derzeitige Blutdruckmedikation abzusetzen, wenn Sie genau überwacht würden?

ODER

  • Ist Ihr Blutdruck unkontrolliert (mehr als 140/90 mmHg), aber Sie nehmen keine Blutdruckmedikamente ein und Sie wären daran interessiert, eine Alternative zu Medikamenten auszuprobieren?

Wenn Sie auf eine dieser Fragen mit „Ja“ geantwortet haben, können Sie hier unverbindlich Ihre Eignung prüfen und sich bei Mondosano registrieren.

Welchen persönlichen Nutzen habe ich von der Teilnahme an der Studie?

Wenn Sie geeignet sind und sich für die Teilnahme an der Studie entscheiden, erhalten Sie eine kostenlose Betreuung im Rahmen der gesamten Studie. Dazu gehören das Verfahren sowie alle weiteren Besuche im Studienzentrum. Wenn Sie an der Studie teilnehmen, könnten Sie Sie daraus folgende Vorteile ziehen:

  • Erhöhte medizinische Versorgung durch genaue Überwachung des Blutdruckzustands. 
  • Das Potenzial, Ihren Blutdruck zu senken und Ihren Bedarf an Blutdruckmedikamenten zu reduzieren. 
  • Untersuchung der Nierenanatomie, die helfen kann, zuvor nicht diagnostizierte Anomalien oder Verengungen der Nierenarterie aufzudecken 
  • Mitarbeit an einer Forschungsstudie, die in Zukunft anderen Menschen mit Bluthochdruck helfen kann.

Wie läuft die Studie ab?

Für eine Teilnahme an der Studie müssen Sie alle Eignungskriterien, welche Ihr Studienarzt überprüfen wird, erfüllen. Es wird zum Beispiel kontrolliert, ob Sie Vorerkrankungen haben oder Medikamente einnehmen, die einer Studienteilnahme womöglich entgegenstehen. Der zuständige Studienarzt wird Sie detailliert über mögliche Risiken aufklären.

Die Studiendauer beträgt etwa 3 Jahre. Nach dem Verfahren sind 7 Nachbeobachtungsbesuche am Studienzentrum notwendig, danach folgen 2 weitere Besuche jährlich. Die Besuche am Studienzentrum sind ein wichtiger Teil der Studie, da Sie Ihrem Prüfarzt ermöglichen, Ihre persönlichen Ergebnisse und Erfahrungen engmaschig zu überwachen.

Erhalte ich eine Aufwandsentschädigung?

Wenn Sie geeignet sind und sich für die Teilnahme an der Studie entscheiden, erhalten Sie eine kostenlose Betreuung im Rahmen der gesamten Studie. Dazu gehören das Verfahren sowie alle weiteren Besuche im Studienzentrum. Sie erhalten auch eine Rückerstattung für Ihre Zeit und Fahrt zu dem Studienzentrum. Es findet keine Entschädigung für Studienteilnahme statt.

Bin ich während der Studie versichert?

Bei der klinischen Prüfung eines Arzneimittels sind alle Studienteilnehmer gemäß dem Arzneimittelgesetz versichert.