Häufigkeit von COPD-Erkrankungen


COPD ist ein globales Phänomen und stellt in den USA bereits die vierthäufigste Todesursache dar.


Studien zu COPD – hier mehr erfahren

Häufigkeit der Todesfälle steigt weltweit

Schätzungen zufolge sind in Deutschland rund drei bis fünf Millionen Menschen an COPD erkrankt. Es kann dabei von einem globalen Phänomen gesprochen werden, da COPD als einzige der zehn häufigsten tödlichen Krankheiten an Häufigkeit zunimmt.

Die letzte Schätzung der WHO aus dem Jahr 2007 geht von 210 Millionen Betroffenen weltweit aus. Da eine COPD häufig erst im späten Stadium (GOLD-Stadium II, III oder IV) diagnostiziert wird, gibt es eine hohe Dunkelziffer an COPD-Erkrankungen, die bisher nicht erfasst werden können, von deren Existenz aber aufgrund empirischer Erhebungen mit großer Wahrscheinlichkeit auszugehen ist.


Wer ist gefährdet?

Als Hauptrisikofaktor gilt das Rauchen. Es erhöht das Erkrankungsrisiko im Vergleich zu Nichtrauchern um das 13-fache. Je länger und je mehr jemand raucht, desto höher ist das Risiko an COPD zu erkranken. Frauen reagieren übrigens empfindlicher auf den Tabakqualm, weshalb sie häufiger als Männer erkranken. 

Häufig unterschätzt werden die Auswirkungen des Passivrauchens. Auch so wird das COPD-Risiko deutlich erhöht, vor allem, wenn man schon als Kind dem Passivrauch ausgesetzt ist. 

Allerdings können auch Nichtraucher an COPD erkranken. Hier spielt eine gewisse Vererbbarkeit eine Rolle. 


Interessieren Sie sich für klinische Studien?

Wenn Sie an COPD leiden können Sie sich kostenlos bei Mondosano registrieren. Sie erhalten dann aktuelle Informationen zu neuen Studien in Ihrem Krankheitsgebiet und können sich bei möglicher Eignung von uns an eine passende Studie vermitteln lassen.

Studien zu COPD – hier mehr erfahren
Erfahren Sie mehr über COPD:

Die Zunahme der COPD-Neuerkrankungen ist unumstritten. Möchten Sie sich mehr mit der Lungenerkrankung COPD beschäftigen? Dann lesen Sie gerne unseren COPD Ratgeber und erfahren Sie alles Wichtige.

Diesen Artikel teilen


Quellenangaben

veröffentlicht am 09.09.2016 | verfasst vom Redaktionsteam